Страницы

Donnerstag, 21. Mai 2020

Heiße Krankenschwester aus Tula

Tula Krankenhaus
Die Krankenschwester aus dem russischen Tula erhielt Strafe, weil sie ihren Dienstpflichten im Badeanzug nachging.Angeblich war es ihr zu heiß in der Schutzkleidung.



Aus dem regionalen Gesundheitsministerium hieß es dann:
"Aufgrund der Nichteinhaltung der Anforderungen an medizinische Kleidung im regionalen klinischen Infektionskrankenhaus von Tula wurde gegen die Krankenschwester eine Disziplinarstrafe verhängt. Mit den Mitarbeitern der medizinischen Einrichtung wurde ein erläuterndes Gespräch geführt. Die Mitarbeiter wurden über die Notwendigkeit informiert, die Anforderungen an ihre Hygienekleidung und ihr Aussehen zu erfüllen. Die Kontrolle in bezug auf die korrekte Verwendung von Spezialkleidung und persönlicher Schutzausrüstung wurde gestärkt."

Keine Kommentare:

Kommentar posten